§ 3 der anlage 8 zum bundesmantelvertrag-ärzte (bmv-ä)


Ein Blinddarm ist ein beutelartiges Organ, das am Anfang des Dickdarms auf der rechten Seite des Bauches befestigt ist. Die Funktion von Appendix ist nicht sehr klar, so wurde in die Kategorie des vestigialen Organs gesetzt (das vestigiale Organ ist eine physische Manifestation eines vererbten Merkmals, das mit der Evolution meist oder völlig obsolet geworden ist). Da das Organ keine bekannte Funktion hat, scheint seine Entfernung keine negativen Auswirkungen zu haben. Das Platzen des Blinddarms ist ein ernstes Problem, da die Infektion in den Bauch auslaufen kann und der Zustand lebensbedrohlich als Peritonitis bekannt sein kann. In einer solchen Situation empfehlen Ärzte meist eine Operation; vollständige Entfernung des Anhangs und das Verfahren wird als Appendektomie bekannt. (1) Fehlen einer Bremswirkung auf einer Achse, die nach Demonstaus der Betriebsbremsen gebremst werden muss (z. B. fehlende Bremsen oder Bremsschuhe, die sich bei Betätigung einer Keil-, S-Nocken-, Nocken- oder Scheibenbremse nicht bewegen). . (1) Verfügt über eine ausreichende Vakuumreserve, um eine vollständige Bremsanwendung nach dem Abschalten des Motors zu ermöglichen. b) Befestigungsflächenrisse, die sich vom Befestigungspunkt aus erstrecken (z. B.

Risse im Rahmen an Befestigungsbolzenlöchern). (1) Alle Blätter in einer Blattfederbaugruppe gebrochen oder fehlen. (1) Kompressorantriebsriemen im Zustand eines drohenden oder wahrscheinlichen Ausfalls. f) Verriegelungsmechanismusteile fehlen, gebrochen oder verformt, soweit der Kingpin nicht sicher gehalten ist. Ausnahmen: Risse in fünfrädrigen Anflugrampen und Schrumpfrisse in den Rippen des Körpers eines gegossenen fünften Rades. (3) Jede geschweißte Reparatur an Aluminiumrädern an einer Lenkachse. (2) Hat Körperlage oder Gurtmaterial durch die Lauffläche oder Seitenwand ausgesetzt. a. Jede Abgasanlage, bei der festgestellt wird, dass sie an einem Punkt vorwärts oder direkt unter dem Fahrer-/Schläferfach ausläuft. (5) Nachjustierungsgrenzen.

a) Der maximale Schubstab darf nicht größer sein als die in den nachstehenden Tabellen und in den nachstehenden Tabellen in Artikel 393.47 Buchstabe e angegebenen Werte. Jeder Bremshub, der die Nachjustierungsgrenze überschreitet, wird abgelehnt. Der Hub muss mit ausgeschaltetem Motor und einem Behälterdruck von 80 bis 90 psi bei voll aufgebrachten Bremsen gemessen werden. (3) Lose Bremskomponenten einschließlich Luftkammern, Spinnen und Nockenwellenhalterungen. (4) Hat einen Schnitt, bei dem die Lage oder das Gurtmaterial freigelegt ist. b. Räder und Felgen. Geknackt oder gebrochen oder hat längige Schraubenlöcher. c) Bewegung mehr als 3/8 Zoll zwischen Schieberegler und Schieberegler-Basis. (6) Gebrochene Torsionsstangenfeder in einer Torsionsstangenaufhängung. a) Die horizontale Bewegung zwischen der oberen und unteren fünfradhälfte überschreitet 1/2 Zoll.

a) fehlende oder unwirksame Verbindungselemente (ein Verbindungselement gilt nicht als fehlend, wenn sich ein leeres Loch im Gerät befindet, aber kein entsprechendes Loch im Rahmen oder umgekehrt). c. Behältersicherungsvorrichtungen an intermodalen Geräten – Alle Vorrichtungen, die zur Befestigung eines intermodalen Behälters an einem Fahrgestell verwendet werden, einschließlich Schienen oder Stützrahmen, Tiedown-Stützen, Verriegelungsstifte, Stellzähne, Klemmen und Haken, die geknackt, gebrochen, lose oder fehlend sind. (9) Bremsversagen oder Flüssigkeitswarnleuchte an und/oder inaktiv. (4) Jede schweißgeschweißte Reparatur außer Scheiben-zu-Felgenbefestigung auf Stahlscheibenrädern, die an der Lenkachse montiert sind. Ihr Arzt könnte versuchen, eine Operation ganz zu vermeiden, weil es für Sie gefährlicher sein kann. Nach einer geplatzten Blinddarmentzündung könnte Ihre Operation länger und komplexer sein, wenn wir versuchen, Ihren Blinddarm zu entfernen.